Welt. Frauen. Tag.

Danke, Ihr welt Frauen!

Was „wir Männer“ für „euch Frauen“ tun können? Konsequent an unserem Mann-Sein arbeiten, unsere eigenen „Mutter und Vater Sohn – Beziehungen“ aufräumen, unsere Psychotherapien absolvieren um unsere Angst vor der eigenen Impotenz zu lösen. Lernen was Vater sein in aller Konsequenz bedeutet und mit voller Präsenz für die gemeinsamen Kinder da sein. Im Beruf können wir weiterhin üben, gar keinen Unterschied zwischen Frau und Mann mehr zu brauchen, den gedanklichen Umweg „ah, sie ist ja eine Frau, also…“ überhaupt nicht mehr denken zu müssen.

Was mir als Mann in den 25 Jahren Management und Wirtschaft immer wieder sehr geholfen hat: Wenn Frauen mir klipp und klar ihre Gedanken, Bedürfnisse und ihren Ärger gesagt haben. Dann war ich ab und zu überrascht – vieles hätte ich aus meiner Welt betrachtet gar nie bemerkt. Dadurch war‘s mir jedoch möglich mich zu verändern, meine Sichtweise und auch mein Verhalten.

Ich kenne viele erfolgreiche Unternehmerinnen, Managerinnen, Arbeiterinnen – quer durch alle Branchen. Was diese verbindet?! Ein unbändiges Selbstbewusstsein und der Mut, Konflikte beim Namen zu nennen.