Geh wohin dein Herz dich trägt.

Nach 4 Wochen NichtTun wieder da. Erholt und sehr, sehr motiviert! Ich liebe meinen Beruf! Hab ich das schon mal erwähnt!? Zwischen aufregenden Konzerten auf Bühnen, stillem Coaching im Wald und sinnvollen Projekten zwischen Stadtentwicklung und Benefiz. Innerhalb von wenigen Tagen zwei Konzerte, Arbeit mit Führungskräften und Unternehmern.

Konsequent fokussiere ich mich seit Jahren auf fünf Lebensregeln:
1) Abstoßen, beenden von allem, das mich nicht begeistert.
2) Träumen – und mir meine Träume glauben. Diese Träume in Konzepte bringen – und rasch in (manchmal winzig kleinen) Schritten zu realisieren beginnen. Einfach anfangen.
3) Beziehungen zu Menschen pflegen, die grundsätzlich an die Liebe, ans Gute und ans Potenzial in jedem (!) Menschenkind glauben. Radikal abgrenzen von Energiesaugern und Grenzenlosen, auch Schnorrer und Borderliner genannt.
4) Angst warnt uns, ist aber kein Stoppschild. Angst verstehen und in Lernen und Mut verwandeln.
5) Verschenken! Ganz besonders dann, wenn ich selbst zu wenig hab. Anderen genau das geben, was ich selber gerne hätte.

#UtopischeRealisierungen #Coaching #Calling #Liedermacher

Diesen Beitrag teilen