Zwölf

12 Stundentag – am Meer, Sonnenbrand, ein ganzes Buch ausgelesen. Eine einzige Pause ist das hier, dieser Urlaub. Zeit für Notizen, ein neues Gedicht, kurzes Nickerchen, ein Bier, ein Kaffee. Griechischen Salat, auf‘s Meer starren, den Platz wechseln. 12 Stunden lang, ganz schön anstrengend.

Weiterlesen

Mei Bua// 2018// Kreta

Es war der Tag, an dem ich meine Yamaha FZX750 ohne jeden Zweifel im Bazar inserierte. Einen Tag später war sie weg. Ich schaute dem Fremden nach, der mit röhrendem Auspuff die Feuerwehrstrasse einmal runter und einmal rauf raste. Zwei scharfe Schlangenkurven und eine inszenierte Notbremsung später drückte er mir fünftausend Schilling in die Hand, schraubte das Kennzeichen ab und verlud das Nakedbike auf den Anhänger seines Autos.

Weiterlesen

Flüssigschas für Europa.

Hätte der Ischias ihn bloß länger zum Ruhe geben gezwungen. Stolz einen Deal zu verkünden, dass wir Flüssiggas aus Amerika nach Europa holen – per Schiff oder Atlantikpipeline, noch besser: gleich per beaming über‘s Weltall – ist das mieseste Verhandlungsergebnis seit langer, langer Zeit für Europa.

Weiterlesen

Wenn’s dein letzter Newsletter in die Wiener Zeitung schafft…

Man kann den Dichter und Denker, der sich hier gefrustet in den Wald verzupfen will (ich nenne keinen Namen, lade ihn aber gerne für das Zeilenhonorar auf ein Abendessen ein!), für einen irrationalen Gemütsmenschen halten, für einen Sonderling, für eine wahre Künstlernatur. Ist er auch. Aber er steht für jenen Teil der Menschheit, der instinktiv auf ein „Monster“ (so das Wirtschaftsmagazin „Trend“) reagiert.

Weiterlesen

The End. Mein letzter Newsletter.

Liebe Freunde!

Das ist mein letzter Newsletter.

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung gilt ab 25.5. und verbietet mir, dir zukünftig meinen Newsletter wie gewohnt zu mailen.

Das Europäische Parlament will uns beschützen – vor Datenmissbrauch, vor Verlust der Privatsphäre. Ein gut gemeinter bürokratischer Versuch die Freiheit der europäischen Bürgerinnen und Bürger zu retten. Das Gegenteil von „gut“ ist meistens „gut gemeint“.

Weiterlesen

Das Vergessen kannst vergessen.

Eva managt die Verantwortung im Glücksspiel, Peter begrapscht schwarze Jungfrauen, Heinz Christian betont, dass „Burschenschaften nichts mit der FPÖ zu tun haben“, behauptet, Armin sei ein Lügner, Armin klagt – und er hat‘s dann gar nicht persönlich gemeint. Die Liederbücher beschäftigten uns zwei Wochen lang.

Weiterlesen

Steh hin.

Zazenkai Konzert, Luzern

Das Album „Stille führt“ zu taufen hatte etwas mit Anna Gamma zu tun. „Freude“ landete während eines einwöchigen Sesshins bei ihr in der Schweiz. Kreiste tage- und nächtelang in meinem Körper umher, terrorisierte mich beharrlich und hielt mich davon ab, voll und ganz in die Stille zu tauchen.

Weiterlesen

Der Krieg ist vorbei.

Film von Lukas Josef Beck.
»Der Krieg ist vorbei – Ein Satz, ein Bewusstsein, welches jeder einzeln für sich selbst zu sagen hat. Still in sich drinnen, laut gebrüllt und schluchzend in einem Eck liegend. Für jeden Menschen war es ein eigener, anderer Moment – damals, am Ende des zweiten Weltkriegs. Jeder für sich hatte diesen Satz in sich, abhängig davon, wo er war, wie er war, wer bei ihm war, wem er begegnete. Und – ob er auch wirklich den Krieg vorbei sein lassen wollte…« – das antwortete mir der 92 jährige Professor Ernst Gehmacher auf die Frage, wie er 1945 das Ende des Krieges erlebte. Jeder ist mächtig, den Krieg vorbei sein zu lassen. Zu aller Erst den in sich selber, tief drin. Eines meiner ganz neuen Lieder. Gemeinsam mit Tom Bayer gespielt, am 13.10. im wiener DAS OFF THEATER, mitten drin in Devi Saha’s genialem TAXI.SPEiBER Bühnenbild…

Weiterlesen